Grabsteine

GG Granitgravur GmbH
Ihre Vorteile auf einen Blick

Volle Zufriedenheit mit dem Endprodukt, sonst „Geld-Zurück-Garantie“

Sofort-Preisübersicht: Keine versteckten Kosten

Festpreis unabhangig von der Zeichenanzahl

Errichtung deutschlandweit

Kostenlose Entwurfsgestaltung inkl. Fotobearbeitung innerhalb von 24 Std., gerne auch vor dem Kauf

Steinmetz - Baden-Württemberg: Stuttgart, Karlsruhe, Esslingen


09:21:55 04-08-2015

Banner


Der Steinmetz oder Steinhauer ist einer der ältesten Handwerksberufe der Welt. Es gibt historische Funde behauener Steine aus der Altsteinzeit, die mindestens 40.000 Jahre alt sein dürften. Im alten Ägypten arbeiteten Hunderttausende Steinmetze mit an den Pyramiden, den Felsentempeln- und Gräbern, an den Statuen der Götter und Pharaonen, an den Säulen, Pfeilern und Obelisken. Sie brachten Steine in die benötigte Form, um sie dann aufeinander und ineinander fügen zu können. Dazu verwendeten sie vermutlich geformte Handsteinstücke, später auch Knüfel und Meißel aus Holz, Kupfer und Bronze sowie Poliersteine aus Bims. Im antiken Griechenland und im Alten Rom war der Beruf des Steinhauers hoch angesehen und es gab sogar schon spezielle Schulen, die das Handwerk lehrten. Durch die Römer kam die Steinhaukunst nach Germanien. Ohne sie hätte es weder die trutzigen Burgen und Schlösser noch die prachtvollen Klöster und Kirchen gegeben, die heute noch unsere Bewunderung hervorrufen. Im Mittelalter bildeten sich die ersten Steinmetz Bruderschaften und Steinmetz Zünfte. Auch in dieser Epoche waren Steinmetze hochangesehene Handwerker, die Steinmetz-Meister schlugen ihre persönlichen Zeichen in Werksteine und manchmal wurden sie sogar mit ihrem steinernen Porträt an irgendeiner Stelle des von ihnen betreuten Bauwerkes belohnt. Später wurden Steinmetze auch auch beim Bau von Profangebäuden, Straßen und Brücken, Treppen und Einfassungen benötigt und fertigten Skulpturen, Grabsteine und ähnliches an. Mit der Industrialisierung waren Steinmetze auch beim Bau von Fabriken, Bahnhöfen und Bürgerhäusern beschäftigt. Ein Teil der bisherigen Handarbeit wurde jetzt von Maschinen erledigt, es gab elektrische und mit Dampf betriebene Bohrhämmer, Steinsägen und Steinschleifmaschinen, Die Einzelanfertigung wurde teilweise durch eine industrielle Massenproduktion ersetzt, Daneben aber blieb die Handwerkskunst der Steinmetze immer erhalten und es gibt sie noch heute. Eigentlich hat sich am Arbeitsprinzip der Steinmetze gar nicht viel geändert, nur die Werkzeuge haben sich natürlich weiterentwickelt. Die heutigen Steinmetze arbeiten für den Gebäude- oder Straßenbau, fertigen Fassadenteile, Plastiken, Skulpturen und Grabsteine aber auch Treppen, Fußböden und Küchen-Arbeitsplatten an. Sie arbeiten nach Vorgaben, nach Kundenwunsch aber manchmal auch ganz kreativ und viele ihrer Arbeiten sind absolute Unikate. Ein Steinmetz braucht handwerkliches Geschick, künstlerisches Talent und eine Menge körperliche Kraft und die Ausbildung für diesen Beruf dauert mindestens drei Jahre. Sie unterteilt sich in zwei Fachrichtungen, den eigentlichen Steinmetz und den Steinbildhauer, nach Lehrabschluss kann eine Weiterbildung zum Steinmetzmeister, aber auch eine Spezialausbildung zum Restaurator im Steinmetz-und Steinbildhauerhandwerk oder zum Mamoristen bzw. Steinwerker erfolgen.


Das wesentliche Berufsfeld der Steinmetze, Grabsteine zu fertigen und zu setzen, hat sich in den letzten Jahrzehnten zweigleisig entwickelt. Auf der einen Seite wünschen sich die Auftraggeber ganz persönliche und einzigartige Grabsteine und Grabmale, auf der anderen Seite gibt es aber auch einen großen Markt für industriell und in großer Stückzahl gefertigte Grabsteine und Grabplatten, bei denen nur die Beschriftung individuell durch den Steinmetz erfolgt.


Die Firma GG Granitgravur GmbH ist ein sehr bekanntes und Deutschland weit tätiges Unternehmen auf dem Gebiet der Herstellung von Grabmalen, Grabsteinen und Grabplatten aller Art. Hier arbeiten erfahrene Steinmetze und bieten einen Service an, der im Trauerfall eine große Hilfe für die Hinterbliebenen darstellen dürfte. Mit GG Granivgravur besteht nämlich die Möglichkeit, sich online einen passenden Stein oder eine Grabplatte auszusuchen und zu bestellen. So ersparen sich die Trauernden nervenaufreibende persönliche Besuche beim Steinmetz und können doch die Gewissheit haben, fachmännisch und absolut fair beraten und betreut zu werden. Sehr positiv ist auch die völlig unverbindliche und kostenlose Anfertigung eines entsprechenden Entwurfes und die Tatsache, dass ein solcher Entwurf sehr schnell (innerhalb von 24 Stunden) erhältlich ist. So können die trauernden Familienangehörigen in aller Ruhe auswählen und bestellen und sehen sofort, was der gewünschte Stein oder die ausgesuchte Platte einschließlich Inschrift, Versand und Aufstellung kosten wird. Diese schnelle Gewissheit ist in der ohnehin emotional schwierigen Zeit nach einem Todesfall, besonders hilfreich. Ein weiterer Vorteil einer Bestellung bei GG Granitgravur besteht darin, dass es einen Festpreis für die Inschrift gibt und nicht wie in der Branche üblich, jedes einzeln Zeichen auf dem Stein bezahlt werden muss.

Steinmetz - Baden-Württemberg: Stuttgart, Karlsruhe, Esslingen

Bei uns ist es sicher!
Aktuelle Bewertungen
Michael RickesBewertung - 5 Sterne 19-08-2017

Möchte mich bei Ihnen für die Urnengrabplatte für meine Mutter recht herzlich bedanken. Die Platte sieht super aus. Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen

Tina WormBewertung - 5 Sterne 17-08-2017

Grabplatte ist sehr schön und heile bei meiner Familie in Deutschland angekommen.Schnelle Lieferung vielen Dank.Grüsse Fam. Van den Bossche aus Belgien.

SticklerBewertung - 5 Sterne 15-08-2017

Guten Tag,

die Platte kam gestern an, alles perfekt. Vielen Dank.

MfG J.Stickler

GG Granitgravur GmbH
Anzahl von Bewertungen: 50
Durchschnittlich: 4.98 von 5
^