Grabsteine

GG Granitgravur GmbH
Ihre Vorteile auf einen Blick

Volle Zufriedenheit mit dem Endprodukt, sonst „Geld-Zurück-Garantie“

Sofort-Preisübersicht: Keine versteckten Kosten

Festpreis unabhangig von der Zeichenanzahl

Errichtung deutschlandweit

Kostenlose Entwurfsgestaltung inkl. Fotobearbeitung innerhalb von 24 Std., gerne auch vor dem Kauf

Steinmetz - Bayern: Ingolstadt, Würzburg, Fürth, Erlangen, Landshut


10:41:26 29-07-2015

Banner


Der Beruf des Steinmetzes gehört mit zu den ältesten Berufen der Menschheitsgeschichte. Arbeitete man ursprünglich noch mit Natursteinen, verarbeitet der Steinmetz heutzutage auch Beton und Kunststein, und widmet sich seiner Arbeit nicht mehr länger nur mit Hammer und Meißel, sondern bedient sich auch oft maschineller Hilfe. Älteste Steinmetzarbeiten der Welt lassen sich dabei bereits in der Steinzeit erkennen (die ihren Namen ja schließlich nicht umsonst trägt), und können noch bis heute in der Dordogne in Frankreich bewundert werden. Lange Zeit bedienten sich die Menschen dabei vor allem Reliefs und Einritzungen, um Botschaften für die Nachwelt zu hinterlassen. In den Hochkulturen der Antike brachten sie ihre Kunst zur Perfektion, wie heute noch an den Ruinen längst vergangener Kulturen, wie der Akropolis in Athen, oder den Pyramiden von Gizeh zu beobachten ist. Stein zeigt sich dabei als eines der vielfältigsten Materialien, das sicher auch wegen seiner besonders langen Haltbarkeit von unseren Vorfahren im wahrsten Sinne für die Ewigkeit genutzt wurde. Die Stellung des Steinmetzes in der Gesellschaft ist dabei leider weitestgehend unbekannt. Es kann jedoch davon ausgegangen werden, dass Steinmetze und ihre Arbeit in der Regel in enger Verbindung mit den Herrschern standen, da diese schließlich die Arbeiten in Auftrag gaben und die Steinmetze am Ende vor allem ihren Auftraggebern ein Denkmal setzten. Nicht selten kam es sogar vor, dass mit dem Ableben des Herrschers, für den der Steinmetz tätig gewesen war, auch dessen eigenes Schicksal besiegelt war - schließlich besaß der Steinmetz genaueste Kenntnisse über Lage (und nicht selten die reiche Ausstattung) und Zugänge des Königsgrabes. Mit dem Aufkommen der klassischen Antike, die in der Regel Ägypten, Griechenland und Rom zusammenfasst, änderte sich jedoch das Werkzeug der Steinmetze: Man nutzte nicht länger Holz oder Stein, sondern bediente sich Metallen wie kupfernen und später eisernen Meißeln. Überraschenderweise erreichte die Kunst der Steinbearbeitung Deutschland dabei vor allem über die Römer, die nach ihren Eroberungsfeldzügen in Germanien auch ihre Steinmetze mitbrachten. Auch im Mittelalter hinterließen Steinmetze ihre Spuren, indem sie Kathedralen, Kirchen, Klöster und mächtige Burgen errichteten, die vielerorts bis heute zu bestaunen sind. Die Baumeister solcher Projekte waren oft selbst Steinmetze, auch, wenn sie sich vor allem als Planer und Organisateure verdingten.


Auch heute noch gehört die Arbeit von Steinmetzen zu den wichtigsten Aufgaben, insbesondere wenn es darum geht, ein Grab zu verzieren und Verstorbenen ein Denkmal zu setzen. Die Firma GG Granitgravur hat sich dieser Aufgabe dabei mit Leidenschaft verschrieben. Ihre Steinmetze blicken dabei zum Teil auf jahrzehntelange Erfahrung zurück, die durch Handel und Arbeit an verschiedensten Projekten erworben wurde. Dabei bietet GG Granitgravur einen bundesweiten Handel mit Grabsteinen und deren Gravuren an, die vor Ort von professionellen Steinmetzen vorbereitet und errichtet werden. Dies geschieht nach einer sorgfältigen Planung, an der nicht nur die Steinmetze, sondern selbstverständlich auch die trauernden Angehörigkeiten beteiligt werden. Hierbei besteht die Möglichkeit, den Stein mit beliebig vielen Zeichen gravieren zu lassen, wobei Vorentwurf und Planung kostenfrei angeboten werden. Eine ausführliche Beratung der Angehörigen ist dabei jederzeit per Telefon, Email oder direkt vor Ort möglich. Preisübersicht und Qualitätsvergleiche sind dabei direkt auf der Internetseite möglich. Die Angehörigen haben außerdem die Möglichkeit, aus mehreren Modellen wie stehenden oder liegenden Grabsteinen zu wählen, und auch für trauernde Haustierbesitzer werden entsprechende Modelle angeboten. Eine Rückgabe des angefertigten Steins ist dabei ebenfalls jederzeit möglich. Zum besonderen Service der von GG Granitgravur gehört dabei, dass der ausgewählte Stein, das Design und das Modell dabei online eingesehen werden können, sodass den Angehörigen unnötige Wege (und unnötiger Zeitaufwand) weitestgehend erspart bleiben. Grabsteine, Grabmale und Grabplatten lassen sich dabei vom Bildschirm Ihres Computers aus in Augenschein nehmen, der Preis lässt sich direkt überprüfen und nötigenfalls vergleichen, und so brauchen Sie nicht einmal vor Ort zu erschienen, sodass den trauernden Angehörigen eine oft nervenaufreibende Suche und der langwierige Gang zum Steinmetz erspart bleibt. Die Angestellten von GG Granitgravur führen Sie dabei sicher und mit jahrelanger Erfahrung durch die emotionale Krise, die der Tod eines Angehörigen unweigerlich hinterlässt.

Steinmetz - Bayern: Ingolstadt, Würzburg, Fürth, Erlangen, Landshut

Bei uns ist es sicher!
Aktuelle Bewertungen
Michael RickesBewertung - 5 Sterne 19-08-2017

Möchte mich bei Ihnen für die Urnengrabplatte für meine Mutter recht herzlich bedanken. Die Platte sieht super aus. Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen

Tina WormBewertung - 5 Sterne 17-08-2017

Grabplatte ist sehr schön und heile bei meiner Familie in Deutschland angekommen.Schnelle Lieferung vielen Dank.Grüsse Fam. Van den Bossche aus Belgien.

SticklerBewertung - 5 Sterne 15-08-2017

Guten Tag,

die Platte kam gestern an, alles perfekt. Vielen Dank.

MfG J.Stickler

GG Granitgravur GmbH
Anzahl von Bewertungen: 50
Durchschnittlich: 4.98 von 5
^