Grabsteine

GG Granitgravur GmbH
Ihre Vorteile auf einen Blick

Volle Zufriedenheit mit dem Endprodukt, sonst „Geld-Zurück-Garantie“

Sofort-Preisübersicht: Keine versteckten Kosten

Festpreis unabhangig von der Zeichenanzahl

Errichtung deutschlandweit

Kostenlose Entwurfsgestaltung inkl. Fotobearbeitung innerhalb von 24 Std., gerne auch vor dem Kauf

Außergewöhnliche Grabsteine


11:49:37 04-05-2014

Eines Tages kommt der Moment, wo das Herz einer jeden Person aufhört zu schlagen. Und obwohl wir uns jeder Zeit über diese Tatsache bewusst sein, trifft es uns natürlich schwer, wenn ein Familienmitglied, ein Freund oder ein Bekannter stirbt. Vor allem bleiben viele Fragen unbeantwortet, die der Verstorbene mit ins Grab nimmt. Wie wäre es wohl mit der Person weitergegangen? Wie sieht das künftige Leben für die Angehörigen aus? Wann wird man über den Tod der verstorbenen Person hinwegkommen? Und vor allem: Was muss nach dem Tod geregelt werden, damit der weitere Verlauf und die Beerdigung problemlos stattfinden können.

Banner

Außergewöhnliche Grabsteine


All dies sind Fragen, die kurz nach dem Tod einer Person durch den eigenen Kopf gehen. Auch wenn es sich zunächst unmöglich anhört, darf man nicht die Haltung verlieren und versuchen, das Beste raus zu machen. Das Leben geht weiter, und auch für die Angehörigen wird eines Tages wieder Ruhe einkehren. Doch nach dem Tod einer Person müssen zunächst viele verschiedene Dinge geregelt und bestimmt werden.



Der Tod - tiefe Trauer und Ungewissheit


Nach dem Tod eines Verstorbenen stehen Angehörige vor vielen Rätseln. Sie wissen häufig nicht, wie das normale Leben ohne diese Person überhaupt weitergehen soll. Doch auch wenn anfangs viele Fragen unbeantwortet bleiben, müssen bestimmte Dinge erledigt werden.


Als erstes sollte ein Leichenbestatter über den Todesfall informiert werden. Im Internet oder im Telefonbuch lässt sich eine entsprechende Telefonnummer schnell finden. Die Dienste sind 24 Stunden am Tag erreichbar, sodass sie jederzeit kontaktiert werden können. Auf Wunsch wird die verstorbene Person direkt nach dem Tod abgeholt. Doch wenn die Angehörigen wünschen, noch eine letzte gemeinsame Nacht mit der Person zu verbringen, ist dies natürlich kein Problem. In dieser Nacht kann persönlicher Abschied vom Verstorbenen genommen werden. Am nächsten Tag wird die Person spätestens vom Leichenbestatter abgeholt.



Der Tag der Abholung und der Tag danach


Direkt am Tag des Todes oder einen Tag später wird der Verstorbene dann von dem Leichenbestatter abgeholt. Dieser Moment ist für Angehörige besonders schwer. Der Verstorbene verlässt, sollte der Tod zu Hause eingetreten sein, zum letzten mal das eigene Heim und wird auch leider nicht mehr zurückkehren.


Anschließend wird der Leichenbestatter die Angehörigen darüber in Kenntnis setzen, wann der letzte Abschied erfolgt. In der Regel findet dieser einen Tag nach der Abholung statt. Die genaue Uhrzeit und auch der Ort werden natürlich auch genannt. In der Regel befindet sich der zuständige Leichensaal neben einem Krankenhaus oder einem Friedhof. Angehörige können sich gemeinsam auf den letzten gemeinsamen Abschied der verstorbenen Person vorbereiten.


Am nächsten Tag ist es dann soweit. Oftmals liegt eine schlaflose und schwere Nacht hinter einem. Wie wird der letzte Abschied wohl aussehen? So schön wie möglich! Der Leichenbestatter hat dafür gesorgt, dass der Abschied in bestmöglicher Erinnerung bleibt. Die verstorbene Person wurde mit Schminke und neuer Kleidung aufbereitet und wirkt so, als ob die Person lediglich schlafen würde. Angehörige haben die nötige Zeit, um sich von der Person zu verabschieden. Der Leichenbestatter wird natürlich auch vor Ort sein, wartet jedoch vor der Tür, sodass die Angehörigen unter sich sind. Nachdem sich vom Verstorbenen verabschiedet wurde, kann der Leichensaal, wo natürlich nur die jeweilige Person liegt, verlassen werden. Vor der Tür wartet auch schon der Leichenbestatter, der die weiteren Schritte bespricht.


Außergewöhnliche Grabsteine


Außergewöhnliche Grabsteine


Unter anderem wird besprochen, welcher Grabstein für das Grab des Verstorbenen ausgewählt werden soll. So ist es auch möglich, dass Außergewöhnliche Grabsteine für das Grab bestellt werden können. Außergewöhnliche Grabsteine gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. So ist garantiert, dass auch Außergewöhnliche Grabsteine den persönlichen Vorstellungen entsprechen. Die Außergewöhnliche Grabsteine lassen sich in einem Katalog des Leichenbestatters finden. So sind die Außergewöhnliche Grabsteine auf einen Blick überschaubar. Außergewöhnliche Grabsteine unterschieden sich auch in ihren Preisen. Dennoch sollten Außergewöhnliche Grabsteine nicht nach ihren Preisen ausgesucht werden. Außergewöhnliche Grabsteine sollten stattdessen danach ausgesucht werden, ob diese auch den eigenen Vorstellungen entsprechen und zu der verstorbenen Person passt. Des Weiteren sind Außergewöhnliche Grabsteine nicht üblich und sind daher eine Besonderheit auf dem Friedhof. Außergewöhnliche Grabsteine können, wie auch normale Grabsteine, mit den gewünschten Aufschriften gestaltet werden.


Als Alternative können Außergewöhnliche Grabsteine auch im Internet bestellt werden. Auch dabei lassen sich viele Anbieter finden, welche Außergewöhnliche Grabsteine anbieten. Natürlich können die Außergewöhnliche Grabsteine auch dabei individuell gestaltet werden. Bei Unklarheiten sollte der Online-Shop bzw. der Leichenbestatter nach den Außergewöhnliche Grabsteine gefragt werden. Außergewöhnliche Grabsteine sind ein wahrer Blickfang auf dem Friedhof und zeichnen sich durch Individualität und Einzigartigkeit aus. Außergewöhnliche Grabsteine bestellen dauert in der Regel ein bis zwei Wochen. Je nach dem wie die Außergewöhnliche Grabsteine gestaltet werden, kann die Lieferzeit auch etwas länger dauern. Ob die Außergewöhnliche Grabsteine im Internet oder beim Leichenbestatter bestellt werden, wird nach dem letzten Abschied geklärt. Dabei ist es jedem selbst überlassen, ob Außergewöhnliche Grabsteine im Internet oder beim Leichenbestatter bestellt werden. Außergewöhnliche Grabsteine stellen in jedem Fall eine sehr gute Alternative zu den normalen Steinen dar. Außergewöhnliche Grabsteine eignen sich für jede verstorbene Person. Eventuell lassen sich auch im Testament Informationen dazu finden, ob der Verstorbene Außergewöhnliche Grabsteine gewünscht hat oder nicht. In jedem Fall sollte darüber nachgedacht werden, ob Außergewöhnliche Grabsteine für das jeweilige Grab in Frage kommen. Außergewöhnliche Grabsteine sollten von allen Angehörigen gemeinsam besprochen werden. So wird garantiert, dass alle mit der Bestellung der Außergewöhnliche Grabsteine einverstanden sind.



Die Beerdigung


Die Beerdigung findet oftmals exakt 7 Tage nach dem Tod statt. Da die Außergewöhnliche Grabsteine jedoch erst nach einigen Wochen geliefert werden, wird der jeweilige Stein erst später auf das Grab gesetzt. Dies wird ebenfalls mit dem Leichenbestatter gemacht. Nun ist das Grab fertig und der normale Alltag kann wieder einkehren. Auch die Pflege des Grabes sollte dabei nicht außer Acht gelassen werden.

Bei uns ist es sicher!
Aktuelle Bewertungen
Familie HefnerBewertung - 5 Sterne 19-09-2017

Guten Tag, der Grabstein hat uns erreicht. Wir sind sehr zufrieden mit dieser Arbeit.
Vielen Dank
Mit freundlichen Grüßen Familie Hefner

Michael RickesBewertung - 5 Sterne 19-08-2017

Möchte mich bei Ihnen für die Urnengrabplatte für meine Mutter recht herzlich bedanken. Die Platte sieht super aus. Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen

Tina WormBewertung - 5 Sterne 17-08-2017

Grabplatte ist sehr schön und heile bei meiner Familie in Deutschland angekommen.Schnelle Lieferung vielen Dank.Grüsse Fam. Van den Bossche aus Belgien.

GG Granitgravur GmbH
Anzahl von Bewertungen: 50
Durchschnittlich: 4.98 von 5
^