Grabsteine

GG Granitgravur GmbH
Ihre Vorteile auf einen Blick

Volle Zufriedenheit mit dem Endprodukt, sonst „Geld-Zurück-Garantie“

Sofort-Preisübersicht: Keine versteckten Kosten

Festpreis unabhangig von der Zeichenanzahl

Errichtung deutschlandweit

Kostenlose Entwurfsgestaltung inkl. Fotobearbeitung innerhalb von 24 Std., gerne auch vor dem Kauf

Grabsteingestaltung


11:56:40 02-05-2014

Der Tod kann entweder plötzlich eintreten, oder aber auch schon nach langer Gewissheit. Beide Fälle haben natürlich letzten Endes nichts gutes an sich. Ein geliebter Mensch ist davon gegangen und hinterlässt nicht selten trauernde Angehörige. Kinder, Geschwister, Eltern, Freunde und Bekannte trauern um den Verstorbenen. Insbesondere bleiben viele Fragen offen, die nun nicht mehr beantwortet werden können. Wie wäre es mit dem Verstorbenen weiter gegangen? Was hätte die Person in ihrem Leben noch getan?

Banner

Wie verläuft die Grabsteingestaltung und wer kümmert sich um die Grabsteingestaltung? Kann die Grabsteingestaltung auf eigene Verantwortung beschlossen werden?


Auch beschäftigen sich viele Menschen mit dem Leben nach dem Tod, wenn es zu einem Trauerfall im engeren Familien- oder Freundeskreis kommt. Gibt es überhaupt ein Leben nach dem Tod? Und wenn ja, wie sieht es aus? Diese Fragen werden unbeantwortet bleiben, und es ist die Ungewissheit, die für Angehörige besonders schwer ist. Auch wenn es schwer ist, müssen sich die Angehörigen um die verstorben Person kümmern und die Beerdigung so gut wie möglich organisieren. Doch was passiert nach dem eine Person verstorben ist? Was wartet in den nächsten Tagen auf die Angehörige? Wann ist die Angelegenheit vorbei und womit wird sie letzten Endes abgeschlossen? Wie verläuft die Grabsteingestaltung und wer kümmert sich um die Grabsteingestaltung? Kann die Grabsteingestaltung auf eigene Verantwortung beschlossen werden?



Der Tag des Todes


Der Tag des Todes trifft die Angehörigen oftmals wie ein Schlag ins Gesicht. Man kann noch gar nicht fassen, dass die Person verstorben ist und dass sie nie wieder ins Leben zurückkehren wird. Entweder man konnte sich bereits darauf vorbereiten, oder aber der Tod ist plötzlich und unerwartet eingetreten. Beide Fälle führen zu tiefer Trauer, wobei es schwer ist, sich mit der ungewissen Zukunft zu arrangieren.


Nachdem der Tod der Person festgestellt wurde, sollten Angehörige einen Leichenbestatter informieren. Diesem werden alle notwendigen Informationen zugetragen. Auf Wunsch holt der Leichenbestatter die Leiche der verstorbenen Person sofort ab. Jedoch ist es natürlich auch möglich, dass die Angehörigen noch eine letzte Nacht mit dem Verstorbenen verbringen. Doch am nächsten Tag sollte die Person dann vom Leichenbestatter abgeholt werden. Mit dem Leichenbestatter wird alles Notwendige besprochen. In erster Linie ist der Tag nach der Abholung relevant, wobei Angehörige die Möglichkeit haben, sich von dem Verstorbenen ein allerletztes Mal zu verabschieden. Der Leichenbestatter wird dazu alles in die Wege leiten, damit der Abschied schön in Erinnerung bleibt. Gleichzeitig wird mit diesem ein Termin vereinbart, wann der Abschied des Verstorbenen am nächsten Tag stattfinden soll. Sollte der nächste Tag als Termin überhaupt nicht in Frage kommen, ist es auch möglich, dass ein anderer Tag als Termin vereinbart wird.



Der Tag nach dem Tod und die letzte Verabschiedung


Nachdem mit dem Leichenbestatter ein entsprechender Termin zur letzten Verabschiedung vereinbart wurde, kann diese erfolgen. Angehörige versammeln sich in der Regel direkt vor dem Gebäude, wo die verstorbene Person liegt. Oftmals befindet sich das Leichenhaus direkt an dem nächst gelegenen Krankenhaus oder Friedhof. Auch hierbei wird der Leichenbestatter alle notwendigen Informationen am Tag des Todes den Angehörigen zukommen lassen.


Nun findet auch schon der letzte Abschied statt, auch wenn es natürlich deutlich zu früh erscheint. Der Leichenbestatter führt die Angehörigen zur verstorbenen Person. Diese wurde bereits schön für den Abschied vorbereitet. Neue Kleidung, Schminke und auch Parfum lassen die verstorbene Person so aussehen, als ob sie nur schlafen würde. Angehörige haben also den letzten Abschied als etwas Positives in Erinnerung. Natürlich kann man sich dabei so viel Zeit nehmen, wie gewünscht ist. Der Leichenbestatter hat sich auch auf längere Wartezeiten vorbereitet, sodass sich Angehörige niemals darüber Gedanken machen müssen. Nachdem der letzte Abschied hinter einem liegt, kann der Raum verlassen werden. Nun werden noch weitere Angelegenheiten mit dem Leichenbestatter besprochen, darunter auch die Grabsteingestaltung.


Grabsteingestaltung


Die Grabsteingestaltung


Unter anderem wird nach dem letzten Abschied die Grabsteingestaltung mit dem Leichenbestatter besprochen. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten. Entweder die Grabsteingestaltung erfolgt im Büro des Leichenbestatters, oder sie wird selbst im Internet vorgenommen. Die Grabsteingestaltung kann dabei individuell auf die eigenen Vorstellungen angepasst werden. Die Grabsteingestaltung bietet viele Möglichkeiten - Farben, Größen und Schriften lassen sich genau bestimmen. Somit garantiert die Grabsteingestaltung, dass der Grabstein letzten Endes den persönlichen Vorstellungen bestens entspricht.


Auch im Internet kann die Grabsteingestaltung erfolgen. Dazu sollten sich die Angehörigen zusammen setzen. Am Computer kann die Grabsteingestaltung nun vorgenommen werden. Auch bei dieser Möglichkeit der Grabsteingestaltung kann die Grabsteingestaltung detailliert und präzise durchgeführt werden. Die Grabsteingestaltung kann auch unterwegs, am Smartphone oder am Laptop vorgenommen werden. Die Grabsteingestaltung sollte in jedem Fall gemeinsam erfolgen. Wird die Grabsteingestaltung dagegen alleine vorgenommen, kann es nachher zu Missverständnissen kommen. Eine Grabsteingestaltung, die gemeinsam durchgeführt wird, verspricht die besten Resultate für das Grab.


Es ist jedoch ratsam, die Grabsteingestaltung mit dem Leichenbestatter durchzuführen. Dieser kennt sich mit der Grabsteingestaltung genau aus und weiß daher, wie die Grabsteingestaltung am besten durchgeführt werden sollte. Somit ist am Ende wirklich garantiert, dass die Grabsteingestaltung optimal erfolgt ist. Jedoch ist jedem frei überlassen, ob die Grabsteingestaltung im Internet oder beim Leichenbestatter erfolgt. Da die Beerdigung jedoch in der Regel eine Woche nach dem Tod der Person stattfindet, sollte sich bereits vorher um die Grabsteingestaltung gekümmert werden. Nachdem die Grabsteingestaltung erfolgt ist, kann der Grabstein bestellt werden. Je nach Grabsteingestaltung kann die Lieferung einige Tage oder gar Wochen in Anspruch nehmen. Dennoch sollte die Grabsteingestaltung natürlich so vorgenommen werden, dass das Grab nach der Beerdigung so schön und wie gewünscht gestaltet werden kann.


Auch wenn die Beerdigung oftmals direkt 7 Tage nach dem Tod des Verstorben stattfindet, wird der Grabstein erst mehrere Tage danach auf das Grab gesetzt. Auch dabei können die Angehörigen natürlich dabei sein. Der Leichenbestatter wird sie darüber informieren, wenn der Stein geliefert wurde. Anschließend kann ein Termin vereinbart werden, wann der Grabstein auf das Grab gesetzt werden kann.

Bei uns ist es sicher!
Aktuelle Bewertungen
Familie HefnerBewertung - 5 Sterne 19-09-2017

Guten Tag, der Grabstein hat uns erreicht. Wir sind sehr zufrieden mit dieser Arbeit.
Vielen Dank
Mit freundlichen Grüßen Familie Hefner

Michael RickesBewertung - 5 Sterne 19-08-2017

Möchte mich bei Ihnen für die Urnengrabplatte für meine Mutter recht herzlich bedanken. Die Platte sieht super aus. Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen

Tina WormBewertung - 5 Sterne 17-08-2017

Grabplatte ist sehr schön und heile bei meiner Familie in Deutschland angekommen.Schnelle Lieferung vielen Dank.Grüsse Fam. Van den Bossche aus Belgien.

GG Granitgravur GmbH
Anzahl von Bewertungen: 50
Durchschnittlich: 4.98 von 5
^